Kontakt

DIE LINKE. Dinslaken

Geschäftsstelle:

Friedrich-Ebert-Straße 46
46535 Dinslaken
Fon: 02064 / 77 57 376
Fax: 02064 / 77 57 378
Mail info(at)die-linke-dinslaken.de


Öffnungszeiten:
Mo 09:30 - 14:00
(Bürgersprechstunde)
Di  11:00 - 15:00
Mi  10:00 - 14:00
Do 10:00 - 18:00
Fr  10:00 - 14:00


Sozialberatung
jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat
von 15:00 - 17:00 Uhr
Termine nach telefonischer Vereinbarung
oder direkter Vorsprache möglich.

Linksfraktion

DIE LINKE. 
Fraktion im Rat der Stadt Dinslaken

Fraktionsgeschäftsstelle:

Friedrich-Ebert-Straße 46
46535 Dinslaken
Fon: 02064 / 77 57 373
Fax: 02064 / 77 57 374
Mail linksfraktion(at)die-linke-dinslaken.de

hier downloaden
hier downloaden

Themenseite Flüchtlingspolitik

Willkommen bei der LINKEN in Dinslaken

Überdurchschnittlich arm

Mit freundlicher Genehmigung "junge welt" - Foto: Maja Hitij/dpa

DIE LINKE wettert gegen die rot-grüne Koalition in NRW, denn die versage im Kampf gegen die Not. Jedes fünfte Kind sei bereits auf Hartz IV angewiesen. Die von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) geführte Landesregierung aus Sozialdemokraten und Grünen in Nordrhein-Westfalen versagt im Kampf gegen Massenarbeitslosigkeit und Armut. Zu diesem Schluss kommt der NRW-Landesverband der Linkspartei. Anlässlich der Veröffentlichung des Arbeitsmarktberichtes für Juli 2016 monierten Jürgen Aust, Mitglied des Landesvorstandes und dessen arbeitsmarktpolitischer Sprecher, dass die Landesregierung die Bekämpfung von Langzeitarbeitslosigkeit als einen Schwerpunkt ihrer Arbeit bezeichnet habe, die Betroffenen jedoch »seit langer Zeit im Regen stehen« lasse. WEITERLESEN

Aktuelles aus Dinslaken
22. Juni 2016

75 Jahre nach dem Übergriff auf die Sowjetunion - In Gedenken an die Opfer des Hitlerfaschismus

Vor 75 Jahren, am 22. Juni 1941 überfiel das faschistische Deutschland die Sowjetunion. Es begann ein barbarischer, rassistischer Vernichtungskrieg - bis heute ohne gleichen. Fast vier Jahre kämpfte die Rote Armee gemeinsam mit den anderen Alliierten und dem antifaschistischen Widerstand in ganz Europa gegen diese Barbarei.

Die Sowjetunion trug dabei die Hauptlast bei der Zerschlagung des Faschismus. 27 Millionen Sowjetbürger wurden Opfer des Vernichtungs-feldzuges. 14 Millionen Zivilisten und Zwangsarbeiter überlebten ebenso wenig, wie 2 Millionen sowjetische Kriegsgefangene.

Auch Dinslaken war vor den Gräueltaten nicht verschont geblieben.
Insgesamt kamen in Dinslaken während der sechs Jahre des Zweiten Weltkrieges 739 Zivilistinnen und Zivilisten und 165 Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter durch direkte Kriegseinwirkungen ums Leben. Aus dieser dunklen Zeit deutscher Verbrechen gegen die Völker der Sowjetunion gibt es nur eine Lehre:

Nie wieder Faschismus – Nie wieder Krieg – Frieden mit Russland!


24. August 2015

Das muss drin sein! Die solidarische Gesundheitsversicherung
Eine politische Kunstaktion am Dinslakener Neutor

Aktuelle Pressemitteilungen
11. August 2016 Niema Movassat, MdB

Geflüchtete nicht als billigste Arbeitskräfte ausnutzen

„Arbeit und das Erlernen der deutschen Sprache sind für die Integration geflüchteter Menschen in Deutschland zentral. Das Bundesprogramm, welches 80-Cent Jobs für Flüchtlinge fördern soll und an dem sich Dinslaken beteiligen will, ist jedoch kein Beitrag zur Integration, sondern zielt auf die Schaffung eines neuen, billigen Arbeitssektors“, so... Mehr...

 
30. Juni 2016 DIE LINKE. im Kreistag Wesel

Jamaika beugt sich der Realität - Umlageziel verfehlt, Haushalt bleibt dennoch unsozial

Die Kreistagsmehrheit von CDU, FDP/VWG und Grünen hat in der Kreistagssitzung am Donnerstag dem 30. Juni den Verwaltungsvorschlag zum Haushalt ohne Änderungen abgesegnet. Das massive Kürzungsprogramm aus den vorangegangenen Beschlüssen bleibt dabei bestehen, weil es bereits eingearbeitet war. Da das Jamaika Bündnis keine Alternative für den nicht... Mehr...

 
28. Juni 2016 DIE LINKE. Dinslaken

Gedenken an die im Hitlerfaschismus getöteten Zwangsarbeiter*innen

Vor 75 Jahren, am 22. Juni 1941 überfiel das faschistische Deutschland die Sowjetunion. Es begann ein barbarischer, rassistischer Vernichtungskrieg - bis heute ohne gleichen. Fast vier Jahre kämpfte die Rote Armee gemeinsam mit den anderen Alliierten und dem antifaschistischen Widerstand in ganz Europa gegen diese Barbarei. Mehr...

 
19. Juni 2016 Linksfraktion Dinslaken

Großes Interesse an kommunalpolitischen Themen

Viel Zuspruch und eine rege Beteiligung von Hiesfelder Bürgern fand der Informationstand der LINKEN unter dem Motto „Fraktion vor Ort“. Bei Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränken wurde das Gespräch mit Ratsmitgliedern und sachkundigen Bürgern gesucht. Mehr...

 
16. Juni 2016 DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

Nachsitzen in Sachen Kreishaushalt - Niederlage für CDU, FDP/VWG und Grüne

Das Scheitern des von CDU, FDP/VWG und Grünen beschlossenen Haushaltes kommt für DIE LINKE nicht überraschend. Zu offensichtlich seien die vom Landrat beanstandeten handwerklichen Fehler.  Mehr...